Pädagogik

Integrative Voltigier- und Reitpädagogik 

Tiergestützte Erlebnispädagogik

Tiergestützte

Intervention

Schule

am Bauernhof

Thementage

Erlebnisferienwoche

Bacy putzen.jpg

Integrative Reit- und Voltigierpädagogik unterstützt und begleitet Kinder in ihrer persönlichen  Entwicklung. Das Ziel ist es Ressourcen zu erkennen und zu nützen.

Dieses Konzept soll die Kinder ganzheitlich unterstützen und ihr Selbstvertrauen stärken.

Gemeinsame spielerische Erlebnisse von Kindern mit und ohne Behinderung mit dem Pferd fördern den Zusammenhalt in der Gruppe und das Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen. Durch die rhythmischen Bewegungen des Pferdes wird die Muskulatur des am Pferd sitzenden Kindes gelockert und der Körper entspannt sich.

Der vertrauensvolle Umgang mit dem Pferd erleichtert oft die Verarbeitung von Ängsten und Frustrationen.

Auch werden nachweislich die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit geschult und verbessert.

SI1.jpg

Tiergestützte Erlebnispädagogik fördert Kinder in ganzheitlichen Sinne in ihrer Entwicklung. 

Unsere Tiere sind geduldig und erziehen gleichermaßen zu Geduld. Sie bieten die Chance für körperliche Nähe und Zärtlichkeiten und regen die Phantasie und Erlebnisfähigkeit durch ihr individuelles Verhalten an. Die Tiere dienen als Gesprächstoff: sie eröffnen Kommunikationsmöglichkeiten und helfen bei der Kontaktaufnahme.

Ein besonders wichtiger Aspekt ist, dass Tiere nicht werten! Sie nehmen jeden mit all seinen Besonderheiten und möglichen Defiziten.

TGI.jpg

Tiergestützte Interventionen (TGI) umfassen fachlich geplante pädagogische, psychologische und sozialintegrative Angebote mit unseren speziell dafür ausgebildeten und artgerecht gehaltenen Tieren für Menschen jeden Alters  mit und ohne physischen, psychischen, sozial-emotionalen und kognitiven Einschränkungen und Verhaltensweisen.

Sie beinhaltet auch gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmen.

Die Basis ist die Beziehungs- und Prozessgestaltung im Beziehungsdreieck Klient – Tier – Bezugsperson.

Tiergestützte Intervention beinhaltet Methoden, bei denen Klienten mit Tieren interagieren, über/mit Tieren kommunizieren oder für die Tiere tätig sind.

Die Durchführung der angeleiteten Interaktion erfolgt zielorientiert anhand einer klaren Prozess- und Themenorientierung unter Berücksichtigung tierethischer Grundsätze mit anschließender Dokumentation und fachlich fundierter Reflexion, Evaluation und Supervision.

SchuleamBH1.jpg

Im Rahmen von Schule am Bauernhof können Angebote entsprechend den Wünschen der Klasse oder des Kindergartens erstellt werden.

Beliebte Themen sind z.B. "Das Leben der Tiere am Hof" oder "Vom Ei zum Huhn".

 

Außerdem öffnet Schule am Bauernhof seine Tore auch für (angehende) PädagogInnen und erklärt durch Selbsterfahrung was Schule am Bauernhof eigentlich ist. Man erhält Einblick in das pädagogische Konzept von Schule am Bauernhof und ist eingeladen Methoden selbst auszuprobieren. Die Zeit mit den Tieren kommt dabei nicht zu kurz.

Brauni und Sterndal.jpg

Bei den eintägigen Thementagen am Hof Schwechatbach widmen wir uns mit den Kindern entweder einer ausgewählten Tierart, einem zu der Jahreszeit passenden Thema oder bestimmten spannenden Abenteuern!

So sind z.B. unsere "Indianertage" der Renner, genauso haben wir im Advent und vor Ostern interessante Angebote mit tierischer Unterstützung und auch mit themenbezogenem Basteln und Spielen.

Erlebnis6.jpg

Erlebnis-Sommerferienwochen

Zusammenhalt, respektvoller Umgang miteinander und Teamwork werden bei unseren Ferienwochen großgeschrieben. Die Tiere dienen uns hierbei als Vorbilder, denn sie begegnen uns wert- und urteilsfrei und nehmen jeden von uns an wie er ist – mit seinen ganz individuellen Besonderheiten.

In geschütztem, spielerisch gestaltetem Rahmen (und durch die Begleitung von erfahrenen Pädagoginnen und Therapeutinnen) können Kinder und Jugendliche neue Herausforderungen meistern, positive Erfahrungen sammeln, Freundschaften schließen und natürlich viel Zeit mit unseren Tieren verbringen.  

Bewegung, Action, Spiel und Spaß sind garantiert!

Pferde- Reit-/Voltigiercamp (für Kinder von 10 bis 17 Jahren mit Pferdeerfahrung!)

Reiten und Voltigieren, das Versorgen unserer Pferde und viel Wissenswertes über unsere vierbeinigen Freunde - das sind die Themen dieser Woche! 

Die Kinder und Jugendlichen lernen viel über Pferdepflege und -sprache, Gangarten, Hufschlagfiguren, Voltigierfiguren, Zaumzeug- und Sattelkunde u.v.m. Neben den Reitstunden jeden Tag wird die umliegenden Natur auch mit Wanderungen und Spielen mit und ohne Pferd erkundet.

Kontakt

Hof Schwechatbach Therapieverein

Schwechatbach 11

2534 Alland

+436603500613

office@hof-schwechatbach.at

Abonnieren Sie unseren Newsletter

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now